AllgemeinOverwatch Patchnotes

Patch 1.14 Patchnotes vom 29. August

Neue Modi Deathmatch und Heldenanpassungen

Der PTR Patch 1.14 hat nun die Liveserver erreicht und alle Änderungen wurden ohne weitere Anpassungen so übernommen.

Neuer Modus Deathmatch in zwei Varianten

Deathmatch hat nun endlich den Weg ins Spiel gefunden, nachdem die Entwickler bisher die Meinung vertraten, dass Deathmatch nicht zu Overwatch passe.

Teamdeathmatch und FFA Deathmatch

Wie der Name schon verrät, spielen im Team Deathmatch zwei Teams gegeneinander. Mit jeweils vier Spielern versuchen beide Teams als erstes 30 Kills zu erspielen.

Im FFA Deathmatch kämpft jeder für sich. Jeder der 8 Spieler will als erstes 20 Kills machen, um das Match für sich zu entscheiden.

Änderungen an Junkrat, Orisa, Roadhog und Widowmaker

Auch die Änderungen an den Helden wurde so auf die Liveserver übertragen und soll für ein besseres Balancing im Spiel sorgen.

Junkrat kann nun 2 ferngezündete Minen halten, wodurch er um einiges mehr an gezieltem Schaden verursachen wird.

Ebenso wird seine Ulti, der Kamikazereifen, tödlicher. Mit einer um 30% erhöhten Geschwindigkeit ist der Reifen nun deutlich nützlicher. Zusätzlich hat dieser nun keine Zeitbegrenzung mehr, wenn man Wände erklimmt.

Die Schutzbarriere von Orisa wurde mit Patch 1.14 um 20% vergrößert und die Form etwas geändert, um deutlich besseren Schutz vor Gegnern zu bieten.

Des Weiteren wurde die Projektilgeschwindigkeit ihrer Fusionskanone um 20% erhöht.

Roadhog gehört wohl zu den Helden, die bisher die meisten Anpassungen erhalten hat. Roadhog kann sich nun während Verschnaufspause weiter bewegen und erleidet zudem währenddessen 50% weniger Schaden.

Die Abklingzeit von Widowmakers Spinnenfaden wurde von 12 auf 8 Sekunden verringert, wodurch sie nun etwas an Mobilität und Tödlichkeit gewonnen hat. Außerdem sind Gegner, die Giftmine auslösen, für kurze Zeit für Widowmaker durch Wände hindurch sichtbar.

Neue Karte Château Guillard

Ebenfalls mit Patch 1.14 hat Blizzard eine eigene Karte ausschließlich für den Deathmatch Modus hinzugefügt.

Die Villa ist das Zuhause von Widowmaker und bietet sowohl offene Flächen, als auch geschlossene enge Gänge. Zudem findet man auf der Map zwei Jumppads und viele Möglichkeiten sich zu heilen.

Wie findet ihr die Änderungen und vorallem, wie findet ihr den Deathmatch Modus?

Blizzard PosterBlizzard on OVERWATCH-PATCHNOTES – 29. AUGUST 2017 (Source)

Patch-Highlights

Neue Spielmodi: Deathmatch und Team-Deathmatch

Zwei neue Spielmodi wurden der Arcade hinzugefügt: Deathmatch und Team-Deathmatch!

In Deathmatch kämpfen acht Spieler gegeneinander, bis ein Spieler 20 Punkte erreicht. Spieler erhalten einen Punkt, wenn sie einem Gegner den Todesstoß versetzen und verlieren einen Punkt, wenn sie durch Umgebungsschaden (z. B. beim Sturz von einer Klippe) oder selbst zugefügten Schaden sterben. Die Punkte werden in einer brandneuen Statistik gezählt. Der erste Spieler mit 20 Punkten gewinnt!

In Team-Deathmatch kämpfen zwei Teams mit jeweils vier Spielern gegeneinander, bis ein Team 30 Punkte erreicht. Spieler verdienen einen Punkt für ihr Team, wenn sie einem Gegner den Todesstoß versetzen und verlieren einen Punkt für ihr Team, wenn sie durch Umgebungsschaden (z. B. beim Sturz von einer Klippe) oder selbst zugefügten Schaden sterben. Wenn Spieler durch Wiederauferstehung wiederbelebt werden, wird der entsprechende Punkt für ihren Tod dem gegnerischen Team wieder abgezogen. Die Punkte werden in unserer gewohnten Statistik gezählt. Das erste Team mit 30 Punkten gewinnt!

Beide Spielmodi werden auf einer Auswahl unserer aktuell verfügbaren Karten gespielt:

  • Hanamura
  • Mondkolonie Horizon
  • Tempel des Anubis
  • Volskaya Industries
  • Dorado
  • Eichenwalde
  • Hollywood
  • King’s Row
  • (nur TDM) Schwarzwald
  • (nur TDM) Castillo
  • (nur TDM) Ecopoint: Antarktis
  • (nur TDM) Nekropole

Wir haben mehrere Anpassungen an diesen Karten vorgenommen (wie zum Beispiel die Beschränkung des Spielbereichs auf ein bestimmtes Gebiet und die Entwicklung eines besonderen Wiederbelebungssystem), die in diesen Spielmodi in Kraft treten. Wir führen außerdem eine brandneue, speziell für das Deathmatch entwickelte Karte ein: Château Guillard! Mehr über diese Karte erfahrt ihr weiter unten.

Beide Spielmodi könnt ihr über benutzerdefinierte Spiele spielen. Weitere Einblicke erhaltet ihr in unserem Entwicklerupdate: https://youtu.be/GkVzhNXKRaQ

Neue Deathmatch-Karte: Château Guillard

Château Guillard befindet sich in der Nähe von Annecy im Südosten Frankreichs. Jahrhundertelang war es das Anwesen der einflussreichen Familie Guillard, bis es in den Jahrzehnten nach der Revolution verfiel, als die Familie an Ansehen verlor. Seit kurzem hat das Château eine neue Besitzerin: die Talon-Agentin Widowmaker, die an den Sitz ihrer Vorfahren zurückgekehrt ist.

Allgemein

  • Es wurde eine Reihe an Änderungen am Datenformat implementiert.

Kommentar der EntwicklerIn den letzten Monaten haben wir an einer Reihe wichtiger, aber unauffälliger Änderungen gearbeitet, die den Patchvorgang vereinfachen. Dadurch wird die Downloadgröße der Patches in Zukunft kleiner sein, allerdings ist der heutige Patch etwas größer als gewohnte Patches.

  • In Deathmatches und benutzerdefinierten Spielen wurde ein matchübergreifender Voicechat hinzugefügt.
  • Die Option „Fadenkreuzsensibilität“ wurde im Menü „Controller“ unter „Erweitert“ hinzugefügt. Mit dieser Option können Spieler die Beschleunigung ihrer Drehgeschwindigkeit anpassen. Mehr darüber erklären euch unsere Entwickler drüben im Forum.

Heldenupdates

Junkrat

  • Ferngezündete Mine
    • Junkrat kann jetzt zwei Minen halten.
  • Kamikazereifen
    • Die Bewegungsgeschwindigkeit des Reifens wurde um 30 % erhöht.
    • Es gibt keine Zeitbegrenzung mehr, wenn der Reifen Wände erklimmt.

Kommentar der EntwicklerIndem Junkrat zwei Ferngezündete Minen halten kann, wird sein Arsenal flexibler, vor allem wenn man Minen für die Fortbewegung einsetzt. Der Schaden von Kamikazereifen war immer schon beträchtlich, doch es war oft sehr schwer, ihn an den gewünschten Ort zu steuern, bevor er zerstört wurde. Indem wir seine Geschwindigkeit erhöhen, können Spieler ihn öfter explodieren lassen und Junkrat ist kürzer ein leichtes Ziel, während er ihn steuert.

Orisa

  • Fusionskanone
    • Die Projektilgeschwindigkeit wurde um 20 % erhöht.
  • Schutzbarriere
    • Die Barriere wurde um 20 % vergrößert.
    • Die Form der Barriere wurde geändert, sodass sie besseren Schutz vor Gegnern bietet, die sich unter ihr befinden.

Kommentar der EntwicklerDie Erhöhung der Projektilgeschwindigkeit verleiht Orisa mehr Beständigkeit, besonders auf mittlere (oder höhere) Entfernung. Ihre Barriere wurde vergrößert, um ihrem Team besseren Schutz zu bieten und die neue Form macht sie effizienter, wenn sie auf Schrägen oder Objekten (wie der Fracht) platziert wird.

Roadhog

  • Verschnaufpause
    • Kann jetzt aus der Bewegung heraus verwendet werden.
    • Der während der Heilung erlittene Schaden wurde um 50 % verringert.

Kommentar der EntwicklerMit diesen Änderungen kann Roadhog aggressiver sein, wenn er nach Zielen für seinen Haken sucht oder für sein Team Schaden abfängt. Die Kombination dieser Effekte erhöht Roadhogs Überlebensfähigkeit immens.

Widowmaker

  • Spinnenfaden
    • Die Abklingzeit wurde von 12 auf 8 Sek. verringert.
  • Giftmine
    • Betroffene Ziele können jetzt durch Wände hindurch gesehen werden (allerdings nur von Widowmaker).

Kommentar der EntwicklerWidowmaker kann in den Händen geübter Spieler extrem mächtig sein, doch ihre Fähigkeiten fühlten sich oft etwas schwach an. Indem wir die Abklingzeit von Spinnenfaden verringern, kann sie ihn öfter für die Flucht einsetzen. Die Giftmine sollte ein Frühwarnsystem darstellen, das Gegner aufdeckt, die Widowmaker oder ihrem Team in den Rücken fallen wollen. Mit dieser Änderung kann sie Gegner sehen, die die Mine auslösen, auch wenn sie sich hinter einer Wand befinden.

Ranglistenmatches

Allgemein

  • Die Dauer der Saisons für Ranglistenmatches wurde auf 2 Monate verringert (vorher 3).
  • Auf Kontrollkarten wird das Siegerteam jetzt nach dem Prinzip „Zwei von Drei“ (vorher Drei von Fünf) ermittelt.
  • Aufgrund der kürzeren Saisons werden jetzt am Ende jeder Saison weniger Ranglistenpunkte verliehen.
  • In Ranglistenmatches werden für Siege oder Unentschieden jetzt mehr Ranglistenpunkte verliehen.
    • 15 Ranglistenpunkte für einen Sieg (vorher 10).
    • 5 Ranglistenpunkte für ein Unentschieden (vorher 3).
  • Der regelmäßige Verfall des Spielniveaus wurde verringert.
    • Bislang haben inaktive Spieler (auf den Rängen Diamant und höher) pro Tag 50 Spielniveau verloren. Dieser Verfall wurde auf 25 Spielniveau pro Tag verringert.
    • Wenn ihr ein Match spielt, erhöht sich die Zeit bis zum Einsatz des Verfalls um 36 Stunden (vorher 24 Stunden). Die Höchstzahl an Tagen bleibt bei 7.
  • Spieler in den Rängen Diamant oder niedriger können jetzt ihren Platz in diesen Rängen verlieren, wenn ihr Spielniveau unter die Untergrenze fällt. Sie erhalten allerdings weiterhin am Ende der Saison ihre Belohnungen anhand des höchsten erreichten Spielniveaurangs.
  • Das Spielniveau von Spielern wird nicht mehr zu Beginn einer Saison (nach Platzierungsmatches) vorübergehend verringert.
  • Nach jedem Ranglistenmatch vorgenommene Änderungen am Spielniveau wurden angepasst, um einigen Unregelmäßigkeiten entgegenzuwirken, insbesondere bei bestimmten Helden.

Kommentar der Entwickler: Mehr über die Änderungen am Spielniveau und an Spielniveaurängen erfahrt ihr hier in unserem Forenbeitrag.

Gameplay

  • Die Wiedereinstiegszeiten der Verteidiger werden nun früher im Kampf langsam ansteigen, wenn die Angreifer mehr Spieler auf dem Zielpunkt haben.

Benutzeroberfläche

  • In den Fadenkreuzoptionen (unter Steuerung > Optionen > Fadenkreuz) wurde die Option „Transparenz der Umrandung“ hinzugefügt, mit der Spieler die Transparenz des schwarzen Umrisses des Fadenkreuzes anpassen können.

Behobene Fehler

Allgemein

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Fortschrittsleiste bei der Zieleinnahme manchmal über die zweite Fortschrittsmarkierung hinausgehen musste, bevor sie aktiviert wurde.

Helden

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der schwarze Bildschirm, der nach D.Vas Notausstieg erscheint, ein weiteres Mal erscheinen konnte, nachdem sie aus ihrem Mech ausgestiegen war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den D.Vas Lightgun die falsche Textur hatte, wenn der Junker-Skin ausgerüstet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den D.Vas Haare im Heldenauswahl-Bildschirm senkrecht standen, wenn ihr Rockabilly-Skin ausgerüstet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Lichter auf Doomfists Hand fälschlicherweise volle Munition anzeigten, wenn sein „Hallo“-Emote verwendet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Kreis, der den Wirkungsbereich von Doomfists Meteorschlag anzeigt, nicht für alle Spieler sichtbar war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Doomfists Meteorschlag bestimmte höher gelegene Stellen nicht erreichen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Doomfists Dampfhammer gegnerische Spieler nicht treffen konnte, die gerade eine Steigung hochliefen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Orisas Erfolg „Übertaktet“ nicht gewährt wurde, obwohl die Voraussetzungen erfüllt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Sombras Zähne sichtbar waren, während ihre Camouflage aktiv war, wenn ihr Los Muertos-Skin ausgerüstet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Sombras Nachladeanimation abgespielt wurde, obwohl sie unterbrochen wurde.

Karten

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Ecopoint: Antarktis an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Schwarzwald über den Hintergrund der Karte hinaus sehen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Schwarzwald an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Ansagerin „Ankunft in Dorado“ verkündete, obwohl die Reise nach Castillo ging.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den einige Kartenbestandteile (Lüftungsschächte, Rohre usw.) auf Dorado nicht richtig mit den Wänden verbunden waren.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Hanamura an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den am letzten Punkt von Mondkolonie Horizon einige Projektile den Boden durchschlagen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Sprays auf dem Kran von Mondkolonie Horizon nicht wie vorgesehen dargestellt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den in einigen Bereichen von Ilios rosafarbene Beleuchtung erscheinen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den K.I.-Helden steckenbleiben konnten, wenn sie zum Brunnen-Zieleinnahmepunkt auf Ilios liefen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Ilios an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den in Genjis Zimmer auf Nepal die Beleuchtung zu dunkel war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Oasis an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich Pharahs Senkrechtstarter nicht wiederauflud, wenn sie auf Oasis auf Türrahmen landete.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Türrahmen im Trainingsbereich nicht sichtbar waren und man durch sie hindurch laufen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den manche Spieler auf Route 66 hinter einer Pflanze in der Nähe des zweiten Punktes steckenbleiben konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Doomfist auf Volskaya Industries an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnte.

Benutzeroberfläche

  • Es wurde ein Fehler im Menü Optionen > Steuerung behoben, durch den das Sternchen (das normalerweise anzeigt, dass Änderungen vorgenommen wurden) nicht vom Dropdown-Menü für Helden entfernt wurde, nachdem die Steuerung auf Standard zurückgesetzt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Schaltfläche „Zurück“ verschwand, wenn man im Spielbrowser durch die Liste verfügbarer Spiele blätterte.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.