Overwatch News

Kommende Überarbeitung für Hanzo, Mei und Symmetra

Hanzo ohne Streupfeil?

Die Entwickler von Overwatch versuchen immer eng mit der Community zusammen zu arbeiten, um das Spiel so gut wie möglich zu machen und den Spielern das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

In einem Entwickler-Update hat nun Jeff Kaplan einige Themen angesprochen, die häufig in der Community diskutiert werden, darunter auch die Balance von Hanzo, Mei und Symmetra.

Hanzo bald ohne Streupfeil?Overwatch DeveloperUpdate Hanzo Scatter Shot Streupfeil Nerf

Hanzos Streupfeil dürfte wohl des Öfteren bei seinen Gegnern für Frust gesorgt haben. Als Beispiel nutzt Jeff Orisa, die, wenn Hanzo seinen Streupfeil unter ihre Füße schießt, einfach tot umfällt.

Das war so nie von Blizzard gewollt, sondern ist etwas, was die Spieler nutzen, da es nun einmal möglich ist.

Im Entwickler-Update gab Jeff Kaplan nun bekannt, dass intern verschiedene Ideen getestet werden, wobei es zwei unterschiedliche Lösungsansätze gibt. Zum einen wird getestet, ob der Streupfeil, so wie er ist, geändert werden kann, um gebalanced zu sein. Zum anderen wird aber getestet, ob die Fähigkeit vielleicht komplett aus dem Spiel verschwindet und Hanzo eine andere dafür bekommt. Welche Ideen die Entwickler in Bezug auf andere Fähigkeiten haben, hat Jeff allerdings nicht gesagt.

Was haltet ihr von dem Streupfeil? Soll er aus dem Spiel verschwinden?

Mei und Symmetra zu schwach?Developer Update Mei Symmetra buff

Mei und Symmetra sind beides Helden, die selten gespielt werden, da sie sehr abhängig von der Situation und dem Abschnitt der Map sind. Das wissen auch die Entwickler von Blizzard, daher wird intern über Möglichkeiten nachgedacht, die beiden Helden dazu verhelfen sollen, öfter gepickt zu werden.

Allerdings möchte Blizzard sowohl Mei, als auch Symmetra nicht so ändern, dass sie immer und überall gespielt werden können, sondern ihre Nische etwas breiter wird, als sie aktuell ist.

Mercy und ihre Fähigkeit Spieler wiederzubelebenMercy Wiederbelebung Zauberzeit Ressurection Casttime

Auch Mercy war ein Thema im Entwickler-Update mit Jeff Kaplan. Wir alle wissen, dass sie aktuell einfach zu stark ist, weshalb sich auch bereits Änderungen an Mercy auf dem PTR befinden.

In den Foren, auf Reddit und sozialen Netzwerken wurden die Entwickler oft gebeten, doch einfach Wiederbelebung aus dem Spiel zu nehmen, da es zu „OP“ wäre. Bei Blizzard ist man allerdings anderer Meinung und findet Wiederbelebung im allgemeinen sehr gut und dass die Änderungen, die sich auf dem PTR befinden, helfen werden, Mercy deutlich fairer zu machen.

Allgemeine Vorgehensweise beim Balancing

Blizzard verlässt sich beim Balancing übrigens nicht nur darauf, wie oft ein Held gepickt wird, sondern hat mehrer Kriterien, wann und was bei einem Held generft oder gebufft werden muss. Dabei gibt es drei Kriterien, die Jeff als Dreieck bezeichnet.

Die erste Spitze des Dreiecks ist natürlich das Feedback aus der Community. Das ist Blizzard besonders wichtig, da die Spieler nun einmal das Spiel gut finden sollen. Dennoch sei gesagt, dass es bei über 35.000.000 Spielern oft vorkommt, dass man das Gefühl hat, dass der Großteil der Spieler die gleiche Meinung hat, auch wenn dies nicht der Fall ist.

Die nächste Spitze sind natürlich die Statistiken, über die Blizzard verfügt. Das sind reale Zahlen, die nicht lügen. Dabei hebt er natürlich die Pick- und Win-Rate hervor, ebenso wie schnell Ultimates aufgeladen werden.

Als letztes nennt Jeff die eigene Intuition als Spieleentwickler. Sie selbst spielen sehr viel Overwatch und haben eine sehr starke Meinung dazu, wie das Spiel gebalanced sein soll. Wenn sie allerdings sehen, dass sowohl die Community, als auch die Statistiken etwas anderes sagen, setzen sie sich damit auseinander, warum es so ist und stellen ihre eigene Meinung in Frage.

Es ist also, wenn überhaupt, nur sehr selten der Fall, dass etwas gebalanced wird, aufgrund einer Spitze des Dreiecks.

Nachfolgend noch das gesamte Entwickler-Update, in englischer Sprache mit deutschem Untertitel.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.