Home - Overwatch Helden - Junkrat Helden Guide
Junkrat Helden Guide

Junkrat Helden Guide

Willkommen auf der großen Übersichtsseite zu Junkrat dem sprengstoffbesessener Freak, der für sein Leben gern Chaos und Zerstörung verbreitet. Wir möchten Euch hier alles Wissenswerte über diesen Overwatch Helden präsentieren und gleichzeitig einige nützliche Tipps und Tricks zur Spielweise veröffentlichen.

Weitere ausführliche Informationen sowie ein kommentierten Videoguide zur Junkrat folgt bereits in Kürze.

Junkrat Helden Guide

Junkrat
Junkrat

Informationen über Junkrat

  • Name: Jamison Fawkes
  • Alter: 25
  • Beruf: Anarchist, Dieb, Sprengstoffexperte, Söldner, Plünderer
  • Operationsbasis: Junkertown, Australien (ehemals)
  • Zugehörigkeit: Junkers (ehemals)
  • Lebenspunkte: 200
  • Nahkampfangriff: 30 Schaden (Abklingzeit 1 Sekunde)

Fähigkeiten vom Junkrat

Sprengteufel / Total Mayhem  (Eigenschaft):

Junkrats verquerer Sinn von Humor überlebt sogar ihn selbst. Wenn er getötet wird, hinterlässt er ein paar scharfe Granaten am Ort seines Ablebens.

Sprengteufel von Junkrat
Sprengteufel von Junkrat
  • Scharfe Granaten: 5 insgesamt
  • Schaden: maximal 300 (jede Granate verursacht 60 Schaden)

Granatwerfer / Frag Launcher:

Junkrats Granatwerfer verschießt Granaten auf große Distanz. Sie springen auf dem Boden auf, um ihr Ziel zu erreichen, und detonieren, wenn sie einen Gegner berühren.

Granatwerfer von Junkrat
Granatwerfer von Junkrat
  • Munition: 5
  • Feuergeschwindigkeit: 5 alle 3 Sekunden (1,66 rps)
  • Schaden: 120 (direkte Treffer)
  • Explosionsschaden: 13-80 (40 maximal selbst zugeführter Schaden)
  • explodieren kurz nach dem dritten Sprung, wenn sie keinen Gegner treffen
  • Nachladezeit: 1,5 Sekunden
  • Tastaturbelegung im Spiel: Linke Maustaste

Ferngezündete Mine / Concussion Mine:

Nachdem Junkrat seine selbstgebauten Ferngezündeten Minen platziert hat, kann er sie auslösen, um Gegner zu verletzen und sie wortwörtlich in die Luft zu sprengen … oder auch um sich selbst in die Luft zu katapultieren.

Ferngezündete Mine von Junkrat
Ferngezündete Mine von Junkrat
  • Abklingzeit: 8 Sekunden
  • Schaden: 120 (kann sich selbst damit keinen Schaden zufügen)
  • kann damit in die Luft springen
  • getroffene Gegner werden zurückgestoßen
  • kann von Gegnern zerstört werden
  • Tastaturbelegung im Spiel: Shift
  • Betätigt Ihr die rechte Maustaste wird die Mine ausgelöst

Stahlfalle / Steel Trap:

Junkrat wirft eine mit Metallzähnen bewehrte Falle auf den Boden. Wenn ein Gegner in die Falle tritt, schnappt sie zu. Dadurch wird der Gegner bewegungsunfähig und erleidet Schaden.

Stahlfalle von Junkrat
Stahlfalle von Junkrat
  • Abklingzeit: 10 Sekunden
  • Schaden: 80
  • betäubt Gegner 1 Sekunde lang
  • Dauer: Gegner werden 3 Sekunden lang an der Position festgehalten, sie können sich nicht bewegen
  • kann von Gegnern zerstört werden
  • Tastaturbelegung im Spiel: E

Kamikazereifen / Total Mayhem (Ultimate):

Junkrat entfesselt eine motorisierte Reifenbombe und steuert sie über das Schlachtfeld. Dabei kann sie Wände hochfahren und Hindernisse überwinden. Der Kamikazereifen kann zusätzlich zu einer Zeitzündung auch per Fernzündung zum Explodieren gebracht werden. Alle Gegner, die sich im Explosionsradius befinden, erleiden hohen Schaden.

Kamikazereifen von Junkrat
Kamikazereifen von Junkrat
  • Zauberzeit: 1 Sekunde
  • Dauer: 10 Sekunden
  • Schaden: bis zu 600
  • Lebenspunkte (Reifen): 100
  • wird er zerstört, explodiert der Reifen nicht
  • kann sich selbst damit Schaden zufügen
  • Tastaturbelegung im Spiel: Q

Geschichte zu Junkrat

Blizzard PosterBlizzard

„Heute ist ein guter Tag, um Chaos zu stiften.“Junkrat ist ein sprengstoffbesessener Freak, der für sein Leben gern Chaos und Zerstörung verbreitet.

Der Angriff auf den Fusionskern des australischen Omniums veränderte auf ewig die Landschaft des Outbacks. Nach der Explosion verwandelte sich die Gegend in ein verstrahltes, karges, von Trümmern und Überresten der zerstörten Anlage übersätes Ödland, in dem nur wenige überleben können.

Die Überlebenden nannten sich selbst Junkers. Sie plünderten die Ruinen des Omniums und bildeten im Schatten seiner Überreste eine Gemeinschaft aus Gesetzlosen und Halsabschneidern. Junkrat war einer von ihnen – wie sie lebte er davon, die Ruinen von Metallresten und Komponenten zu plündern. Wie bei vielen anderen hinterließ die verbleibende Strahlung in dem Gebiet auch bei ihm ihre Spuren: Er entwickelte einen Anflug von Wahnsinn, was ihn selbstverständlich zum idealen Kandidaten machte, um mit gefährlichen Sprengstoffen zu hantieren. Eine Liebe, die später zur Besessenheit wurde.

Er kam zu zweifelhaftem Ruhm, als er in den Tiefen des Omniums ein extrem wertvolles Geheimnis lüftete. Obwohl nur wenige etwas über die Natur dessen wussten, was er gefunden hatte, wurde er dennoch allerorten von Kopfgeldjägern, Gangs und Opportunisten verfolgt. Erst eine Abmachung mit dem Vollstrecker Roadhog verschaffte ihm relative Sicherheit. Dieser willigte zwar nur ungern ein, seinen persönlichen Bodyguard zu spielen, aber Junkrat versüßte ihm den Deal, indem er ihm im Gegenzug die Hälfte der möglichen Ausbeute versprach.

Mit Roadhog im Schlepptau verließ Junkrat das Outback und begab sich mit ihm auf eine beispiellose internationale Verbrechenstour, die überall Chaos und Verwüstung hinterlässt.

Tipps zur Spielweise als Junkrat

Kommen wir nun zum eigentlich interessantesten Punkt dieses kleinen Guides. Den ersten Tipps und Tricks zur Spielweise mit Junkrat.

  • Durch die passive Eigenschaft Sprengteufel hinterlässt Junkrat 5 scharfe Granaten am Ort seines Ablebens. Diese können insgesamt 300 Schaden verursachen.
  • Mit dem Granatwerfer solltet Ihr auf große Distanz Granaten auf gegnerische Helden „spammen“. Die Granaten explodieren kurz nach dem dritten Sprung, wenn sie keinen Gegner treffen und verursachen dabei 13-80 Explosionsschaden. Direkte Treffer verursachen 120 Schaden. Ihr könnt Euch selbst mit dem Granatwerfer treffen, jedoch maximal 40 Schaden pro Granate zufügen. Mit dieser Waffe könnt Ihr gut um Ecken feuern bzw. in Deckung stehen und Granaten in das gegnerische Team feuern. Um damit gut zu treffen, erfordert es allerdings etwas an Übung.
  • Die Ferngezündete Mine könnt Ihr mit Shift werfen und mit der rechten Maustaste zünden. Sie verursacht 120 Schaden, wenn sie das Ziel trifft. Gegen nahe Gegner lohnt es sich die Mine zu werfen und direkt auszulösen. Ihr könnt sie ebenfalls gut platzieren um Euch bzw. das Team vor „Flankern“ zu schützen, denn sie haftet überall. Läuft ein Gegner darüber, wird sie nicht ausgelöst. Junkrat kann sich mit der Ferngezündete Mine selbst in die Luft katapultieren umso höhere Ebenen zu erreichen oder vor Gegnern zu entkommen. Getroffene Gegner werden zurückgestoßen. Die Ferngezündete Mine fügt Euch selbst keinen Schaden zu. Die Mine kann von Gegnern zerstört werden. Daher solltet Ihr sie außerhalb des feindlichen Sichtfeldes platzieren. Ihr könnt nur eine Mine gleichzeitig aktiv haben. Legt Ihr eine Neue, dann verschwindet die Alte. Ihr habt aber die Möglichkeit 2x hintereinander zu springen, denn die Abklingzeit der ersten Mine läuft ab sobald Ihr sie gelegt habt.
  • Wenn ein Gegner in Eure Stahlfalle tritt, schnappt sie zu. Dadurch wird der Gegner 1 Sekunde lang betäubt und ist insgesamt 3 Sekunden bewegungsunfähig und erleidet 80 Schaden. Zusätzlich erhaltet Ihr eine Nachricht bzw. seht durch die Wand, dass ein feindlicher Spieler in Eurer Falle ist. Die Stahlfalle kann ebenfalls von Gegnern zerstört werden. Daher solltet Ihr sie nicht direkt in das feindlichen Sichtfeldes platzieren.
  • Die Stahlfalle funktioniert sehr gut in Verbindung mit Eurer Ferngezündeten Mine. An einigen Orten könnt Ihr sie gut ineinander legen. Seht Ihr, dass die Stahlfalle ausgelöst wurde, könnt Ihr Eure Mine sprengen und verursacht somit 200 Schaden an diesem Ziel. Dies reicht aus um die meisten Helden direkt zu tötet.
  • Nutzt Ihr Eure ultimative Fähigkeit Kamikazereifen, dann startet Ihr nach einer Sekunde eine motorisierte Reifenbombe, die Ihr 10 Sekunden lang über das Schlachtfeld steuern könnt. Diese kann dabei Wände hochfahren und Hindernisse überwinden. Der Kamikazereifen kann direkt zum Explodieren gebracht werden (rechte oder linke Maustaste). Alle Gegner, die sich im Explosionsradius befinden, erleiden bis zu 600 Schaden. Der Kamikazereifen hat nur 100 Lebenspunkte und kann vom gegnerischen Team zerstört werden. Wird der Kamikazereifen zerstört, explodiert er nicht. Daher solltet Ihr ihn rechtzeitig zünden und nicht direkt im Sichtfeld auf Gegner zufahren. Explodiert er in Eurer Nähe, kann er an Euch selbst Schaden verursachen. Junkrat selbst steht an dem Ort an dem Ihr den Reifen startet und kann sich nicht bewegen.
  • Bevor Ihr den Kamikazereifen nutzt, solltet Ihr eine Stahlfalle in Eure Nähe legen um Euch vor Angreifern zu schützen.
  • Junkrat ist vor allem Gut in Verbindung mit Widowmaker oder Hanzo, denn durch deren gewährte Sicht auf das gegnerische Team kann er sehr viel Schaden austeilen.
  • Der Kamikazereifen ist in Verbindung mit weiteren ultimativen Fähigkeiten wie z.B. von Reinhardt, Zarya oder Mei sehr stark.
  • Junkrat ist gut gegen Reinhardt und ein Team welches dicht hinter diesem steht. Dagegen ist er eher schwach gegen Pharah, Winston, Reaper, Hanzo und Widowmaker.

Habt ihr weitere nützliche Tipps und Tricks zu Junkrat? Schreibt diese doch bitte in unsere Kommentare. Wir werden diese dann mit Quellenangabe in unserer Liste übernehmen. Gerne könnt ihr auch einfach nur über diesen Overwatch Held in den Kommentaren diskutieren.

Ähnliche Artikel

Orisa Helden Guide

Orisa Helden Guide

Willkommen zu einem weiteren Overwatch Guide hier auf MMOZone. Diesmal möchten wir Euch den Tank …

Overwatch Ana Guide

Ana Helden Guide

Herzlich willkommen zu unserem Ana Helden Guide. Wir möchten Euch in diesem Artikel den jüngsten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.